Sonntagscrew   2019

Nur Nettes und keine Frechheiten !

13.1.2019

Super, im neuen Jahr gleich mit großer Truppe unterwegs. Andreas aus Mandel hat sich noch unserer Gruppe angeschlossen. Wir sind zu siebt!

20.1.2019

Bei Minustemperaturen und Raureif waren wir immerhin mit 5 Rädern unterwegs auf großer Runde über die Nahe zum Monforter Hof  und weiter durch das Hammel Tal zurück zur Nahe und nach Hause. Die Wege waren fest gefroren und gut befahrbar.

Wir waren nicht die Einzigen, die unterwegs waren. Beim Stausee in Niederhausen waren Ruderer zum Training unterwegs und das obwohl die Temperatur beim minus 4 Grad an dem Tag hängen blieb, aber das bei strahlend blauem Himmel

3.2.2019

Heute zu nur viert! Oberhalb von Braunweiler waren die Weg kaum fahrbar (Schnee, darunter Eis). Wir geben auf und fahren abwärts nach KH, da lag kein Schnee

10.2.2019

Keiner fährt mit !

 

(Jammer, Schnief !)

 

Nur weil es ein bisschen regnete, hagelt es Whatsapp-Absagen. Naja, gegen Ende war es doch etwas mehr nass.

Dafür blieb das Rad aber nicht, wie letzte Woche im Schnee stecken

24.2.2019

 

Nach mobilen Panneneinsatz bei Tom in St. Katharinen ging es mit etwas Verspätung dann doch mit 6 Bikern los.

Mario hatte alles dokumentiert und kam als Letzter auf den Birkenberg an. Wir mussten auf ihn warten !!!!

 

Dann fuhren wir weiter durch Guldental und hoch an der Sonnenberghütte vorbei, runter nach Schweppenhausen und wieder das Eisbachtal hoch nach Schöneberg; wieder runter an den Gräfenbach nach Dalberg und wieder hoch 1,8 Km gehasste Steigung an der langen Steinmauer vorbei Richtung Kebers Kreuz.

Auf der Höhe gab es dann einen Notfall, als Marios Rad an einem Baum hängen blieb.!.?.

Trotz verkürzter Fahrzeit:

44 Km und 870 Hm

17.3.2019

 

Heute nur zu Dritt und wir standen am Abgrund in Traisen.

Später waren wir einen Schritt weiter.

Der angekündigte Regen, der andere wohl abgehalten hatte, erwischte uns.

 

Dank wetterfester Ausrüstung konnten wir anschließend noch bei Bernhard in der Gartenlaube einen wärmenden Glühwein genießen.

24.3.2019

Heute in einer Vierergruppe im Soonwald unterwegs. Probleme machten uns nur die Sturmschäden

31.3.2019   Unser Ziel heute war der Heimbergturm, dann über`s Budchen zurück. Versehentlich gerieten wir dabei in den Jurassic-Park, einen stillgelegten Waldweg, wo alles kreuz und quer lag.

Endlich geschafft !    ( 39,3 Km und 812 Hm )

7.4.2019     Mit 7 Radlern auf beschwerlichen Wegen zum Jurassic-Park #2: dem aufgegebenen Kinnfelstunnel/Odernheim.     Ergebnis: 49km / 660Hm / 4 Balken am E-Bike

14.4.2019      Heute mit Gastradler nur zu fünft !

Es war nochmal ziemlich kalt und rund um den Ellerspring lag sogar wieder ein wenig Schnee. Bei der Opelwiese wurde aus der MTB–Tour dann kurzfristig eine Canyoning-Tour als wir durch den

Gräfenbach mussten.

Anschließend ging es wieder bergauf zum Forsthaus Opel und weiter mit Abstecher zum Weißenfels über Spabrücken und die Dalburg nach Hause. Zur Distanz widersprechen sich die Geräte. Ein Garmin zählt 27, das andere über 40 Km. Meine App BikeComputer zeigt 39 Km / mein Tacho 40 Km)

19..4.2019

Die diesjährige Karfreitagstour hatte die Waldgaststätte „Rausch“ in Eltville zum Ziel. Auf dem Hinweg setzten wir in Bingen mit der Fähre in den Rheingau über (Rückweg Fähre Ingelheim). Um die 101 Km zu bewältigen waren diverse Dopingmaßnahmen (Karotten, Biergarten, Rumpsteak etc.) notwendig, zumal wir gegen Ende noch eine Bergetappe über Weiler einlegten

28..4.2019

Heute waren wir auf dem Rotenfels / Bastei……………….. Achtung Reiner, ganz schön hoch hier !

5.5.2019

Da sich die Beiden zum Gutenberg-Marathon verdrückt haben, konnte wir mal technisch anspruchsvoll

den Stromberger Flowtrail und anschließend die Klamm fahren. Und entdeckten neue Aussichtspunkt !